Dem Klimawandel mit erneuerbaren Energien entgegenwirken

Der Ausbau der erneuerbaren Energien muss dringend forciert werden. Wer über Klimaschutz spricht, muss sich klar dazu bekennen, dass wir auch hier vor Ort Energie erzeugen müssen. Ohne Windkraft wird unsere Gemeinde nicht alle benötigte Energie selbst erzeugen können, aber wir können einen besseren Beitrag leisten als bisher – und dabei nicht vergessen, dass auch eingesparte Energie einen erheblichen Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel leisten kann.

Natur und Umwelt pfleglich behandeln

Wir leben in einer Kulturlandschaft, die seit Jahrhunderten von der Nutzung durch uns Menschen geprägt ist. Diese Kulturlandschaft müssen wir pflegen und entwickeln. Neue Erkenntnisse über Fehler und Versäumnisse der Vergangenheit müssen wir dabei einfließen lassen. Es kann uns nicht unberührt lassen, wenn Vögel und Insekten aus unserer Landschaft verschwinden.

Die Leistungen der Landwirtschaft anerkennen

Die Landwirtschaft hat unsere Gemeinde viele Jahrhunderte geprägt und ist auch heute noch wichtig, weil sie unsere Kulturlandschaft nutzt und erhält. Ich bin als Bürgermeister ein verlässlicher Partner der Landwirte.

Unseren Wald nachhaltig und zukunftsfest pflegen

Unser Wald ist das größte Vermögen unserer Gemeinde. Das gilt sowohl ökologisch wie auch ökonomisch. Als Forstingenieur weiß ich, wie wichtig es ist, die sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Funktionen nachhaltig miteinander zu verbinden.