Für ein Alter in Würde einstehen

Wer es ernst meint mit Familienpolitik, muss alle Generationen im Auge haben. Meine besondere Sorge galt in den letzten Jahren den ältesten Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Nicht wenige von ihnen sind auf Hilfe und Pflege angewiesen, und nicht selten sind die Angehörigen mehr als gefordert.

Der Jugend ihren Platz geben

Gerade junge Menschen haben während der Corona-Pandemie gelitten. Sie wünschen sich in die „Normalität“ zurück. Das muss die Jugendarbeit der Gemeinde berücksichtigen. Aufgabe der nächsten Zeit wird sein, Begleiter der Jugendlichen zu sein in eine unbeschwertere Zukunft.

Kinder bestmöglich bilden und betreuen

Kinder sind unsere Zukunft. Ich lege Wert darauf, dass die Kinder in unseren Kindertageseinrichtungen bestmöglich gefördert werden. Unsere Kleinsten brauchen ein Umfeld, in dem sie sich gut entwickeln können. Zugleich muss das Angebot für die Familien verlässlich, flexibel und bezahlbar sein. Wir müssen auch endlich dazu kommen, dass Kinderbetreuung für die Familien kostenfrei ist.

Unsere Spielplätze pflegen

Spielplätze sind ein Aushängeschild für eine Gemeinde und zeigen deutlich, welche Wertschätzung junge Familien genießen. Ich habe mich schon immer dafür eingesetzt, dass wir schöne Plätze in Hammersbach haben, auf denen die Kinder spielen und sich die Eltern treffen können.